FAQ Area

Fragebogen

  • Muss ich ein bestimmtes Vorwissen haben, um den Fragebogen ausfüllen zu können?

    Nein, der Fragebogen kann von allen, egal ob mit oder ohne Jugendschutzwissen, genutzt werden.

  • Wie lange dauert es, das System zu durchlaufen?

    Das hängt ganz von den zu klassifizierenden Inhalten ab. Das FSM-Altersklassifizierungssystem ist so aufgebaut, dass zahlreiche Detailfragen nur bei Bejahung einzelner allgemeiner Fragen gestellt werden. Grundsätzlich kann ein Klassifizierungsvorgang jedoch binnen weniger Minuten abgeschlossen sein.

  • Meine Website besteht aus sehr vielen Seiten. Muss ich jede einzelne extra bewerten?

    Nein, müssen Sie nicht. Sie können aber. Die Idee ist, dass jeder Anbieter selbst entscheiden kann, wie "kleinteilig" die Kennzeichnung geschieht. Hat er Inhalte, die er kennzeichnen möchte, kann er die komplette Website einheitlich kennzeichnen. Er kann aber auch für einzelne Bereiche abweichende Kennzeichen vergeben. Schließlich steht es ihm frei, jedes Einzeldokument mit einer individuellen Altersstufe zu kennzeichnen.

  • Welche Inhalte kann ich mit dem System klassifizieren?

    Das System eignet sich für Onlineinhalte aller Art. Ob es sich um statische, klassische Webinhalte, dynamische Angebote, Clips, Browser-Games oder nutzergenerierte Inhalte handelt, spielt keine Rolle.
    Beachten Sie, dass eine Kennzeichnung von absolut unzulässigen Inhalten (§ 4 Abs. 1 JMStV: das sind vor allem strafrechtsrelevante Inhalte wie Volksverhetzung, harte Pornografie oder Gewaltverherrlichung - hier besteht ein absolutes Verbreitungsverbot) und von relativ unzulässigen Inhalten (§ 4 Abs. 2 JMStV: das ist vor allem einfache Pornografie - solche Angebote sind nur für Erwachsene innerhalb geschlossener Benutzergruppen zulässig) mit diesem System nicht möglich und gesetzlich auch nicht vorgesehen ist.
    Weitere Informationen zu jugendschutzrelevanten Inhalten

    Rechtlicher Hintergrund:
    Jugendmedienschutz in Deutschland
    Gesetze zum Jugendschutz

    Informationen der KJM zu geschlossenen Benutzergruppen

  • Was passiert, wenn ich einen Fehler bei der Nutzung des Fragebogens mache?

    Sie können jederzeit die bisherigen Ergebnisse verwerfen und zu einem früheren Schritt bzw. zum Anfang zurückkehren. Haben Sie bereits das Downloadpaket abgerufen, können Sie es einfach löschen und durch einen erneuten Durchlauf durch den Fragebogen ein neues Paket erstellen lassen. Kennzeichnen Sie Ihr Angebot versehentlich mit einer falschen (zu niedrigen) Altersstufe, handeln Sie nicht ordnungswidrig (§ 24 Abs. 1 Nr. 4, letzter Halbsatz JMStV in der ab voraussichtlich 1.10.2016 gültigen Fassung).

  • Was ist, wenn ich mein Angebot ändere? Muss ich immer wieder neu klassifizieren?

    Eine neue Klassifizierung ist nur dann nötig, wenn die Änderungen jugendmedienschutzrechtlich relevant sind. Das ist z.B. dann der Fall, wenn auf einer neutralen Seite, die sich mit PC-Hardware beschäftigt, plötzlich gewalthaltige oder erotische Bilder eingestellt werden.

  • Ich bin mit der ermittelten Altersstufe nicht einverstanden. Kann ich die Altersstufe selbstständig ändern?

    Das ist möglich. Sie können die vom System ermittelte Altersstufe sowohl nach oben als auch nach unten korrigieren. Diese manuelle Änderung wird in der Dokumentation des Klassifizierungsvorganges, die Bestandteil des Downloadpakets ist, vermerkt. Sie können innerhalb des Fragebogens eine Begründung angeben, die auch in der Dokumentation festgehalten wird.

Allgemein

  • Wofür kann www.altersklassifizierung.de genutzt werden?

    Das Altersklassifizierungssystem der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) bietet Ihnen drei verschiedene Dienste an. Sie können:

    • die passende Altersstufe für Ihren Onlineinhalt ermitteln
    • ein technisches Alterskennzeichen erstellen
    • eine vorhandene Alterskennzeichnung überprüfen.

    Informationen darüber, warum Onlineanbieter ihre Inhalte klassifizieren sollten, finden Sie unter http://www.fsm.de/jugendschutz/anbieter-und-unternehmen

  • Wie kann die passende Altersstufe für ein Angebot ermittelt werden?

    Die Altersstufe wird durch die Beantwortung von Fragen über den entsprechenden Inhalt ermittelt. Dafür sind keine jugendschutzrechtlichen Vorkenntnisse erforderlich. Das Klassifizierungssystem steht kostenlos zur Verfügen. Für die Anzahl der Inhalte oder der Klassifizierungen bestehen keine Beschränkungen. Es können einzelne HTML-Dokumente, Ordner oder ganze Subdomains bewertet werden.

  • Mir ist die passende Altersstufe bereits bekannt, kann ich auch das technische Kennzeichen erstellen ohne das Fragensystem zu durchlaufen?

    Sie können das FSM-Altersklassifizierungssystem auch nutzen, wenn Sie es nicht benötigen, um mit dem Fragebogen die Altersstufe zu ermitteln. Es besteht die Möglichkeit, die Altersstufe direkt anzugeben und sofort das technische Kennzeichen generieren zu lassen. Wenn Sie auf der Startseite den Menüpunkt Alterskennzeichen erstellen anklicken, können Sie die Altersstufe direkt angeben: Dies kann z.B. dann hilfreich sein, wenn Ihr Jugendschutzbeauftragter bereits eine Altersstufe festgelegt hat. Informationen zu Jugendschutzbeauftragten. Dieser Dienst unterstützt Sie dabei, die technische Kennzeichnung Ihres Angebots umzusetzen (Kurzanleitung) (pdf).

  • Was hat es mit dieser Dokumentation auf sich?

    Das Downloadpaket enthält eine PDF-Datei, in der alle Angaben, die Sie im Laufe des Klassifizierungsvorgangs gemacht haben, zusammengefasst sind. Bewahren Sie diese Datei als Bestätigung dafür auf, dass Sie das FSM-Altersklassifizierungssystem genutzt haben. Diese Datei wird nicht zentral gespeichert, sie kann später nicht erneut abgerufen werden. Bewahren Sie sie deshalb gut auf.

  • Wie kann ich eine vorhandene Alterskennzeichnung überprüfen?

    Das System kann derzeit elektronische Alterskennzeichen erstellen und überprüfen, die dem Standard "age-de.xml" entsprechen. Um zu überprüfen, ob ein Kennzeichen diesem Standard entspricht, wählen Sie auf der Startseite "Alterskennzeichen überprüfen". Sie haben drei Möglichkeiten:

    1. Kopieren Sie den vollständigen Inhalt der Datei age-de.xml in das dafür vorgesehene Feld.
    2. Sie können eine age-de.xml-Datei von Ihrem Computer oder mobilen Endgerät hochladen.
    3. Sie können die URL angeben und überprüfen, ob eine technische Altersstufe für diese Seite vergeben wurde und ob dieses Label richtig ist.